Buchungshotline -  Tel. 03638 / 219

Gönnen Sie sich eine Auszeit

NATUR ERLEBEN

Stiegenwirt Palfau***
Outdoor-Urlaub in Nationalpark und Naturpark

Natur pur im Nationalpark Gesäuse

„Nationalparks schützen nicht nur sensible
Lebensräume für Tiere und Pflanzen,
sie schützen vor allem auch natürliche Abläufe.
Die Natur soll sich mit möglichst wenig
menschlichem Zutun entwickeln können.
Wildnis - also Natur, Natur sein lassen - ist das
oberste Ziel. Die Fläche eines Nationalparks
wird bewusst außerhalb wirtschaftlicher
Nutzung gestellt und dient nur dem Schutz der
Lebensräume, der Forschung, der Erholung
und der Bildung. "

Andreas Hollinger
Nationalpark Gesäuse

Wir Nationalparkpartner...

entscheiden uns in all unserem Tun für die Wertschätzung.
Das tut uns gut. Das tut der Region gut.
Wir bereichern den Nationalpark. Der Nationalpark bereichert uns.
Wir erkennen unser Recht auf Glück und Erfolg in unserem täglichen Wirken.
Wir schätzen uns und unseren Lebensraum.

Ein Sommer für Freunde des Bergwanderns

Wenn das Gesäuse aus dem Winterschlaf erwacht, dann warten insgesamt 450 Kilometer lange Wanderwege auf Naturfreunde, welche die Region entdecken möchten. Das Gesäuse ist die beste Gegend für Liebhaber des anspruchsvollen Bergwanderns. Zwischen den Flüssen Enns und Salza können Sie zahlreiche Höhenmeter überwinden. Sechs Klettersteige bieten Herausforderungen und Abwechslung.

Ist der Schnee in den Tälern weggetaut, dann erwacht auch die letze Almhütte aus dem Schlummer, denn Almwanderungen sind nur echt mit Almhütte. Fühlen Sie sich wie in der Alpengeschichte "Heidi", wenn Sie nach der Wanderung ihre Schutzhütte aufsuchen. Jede der mehr als 100 Jahre alten Hütten hat ihre eigene Geschichte. Im Laufe der Jahre sind rings um die Hütten waghalsige Routen entstanden. Viele Entdecker haben dabei ihr Leben gelassen. Heute sind all diese Strecken erprobt, wenngleich Sie ihre Ziele ihrer Kondition anpassen sollten. Alle Hütten sind über den Gesäuse- Hüttenrundwanderweg miteinander verbunden. Mittels Gseispur oder Linienbus gelangen Sie sicher wieder zurück zum Hotel.

Gseispur

GSEISTAXISPUR
Für eine einfache und flexible Mobilität innerhalb der Region sorgt die GSEISTAXISPUR!

Weiterlesen

Der Nationalpark Pavillon Gstatterboden

Wie kommt Flussschotter auf die Planspitze wo doch weit und breit kein Fluss ist?
Geologieaustellung "Eine Landschaft verstehen"

Weiterlesen

Naturerlebnisweg „Lettmair Au“

Der Weg entführt Sie anhand zahlreicher spektakulärer Erlebnisstationen auf überraschende und abwechslungsreiche Weise in diese faszinierende Welt der flussnahen Auenlandschaft.

Es ist ein Weg, an dem sich Neugier in detektivische Wissenschaft verwandelt, wo die Natur Rätsel preisgibt und doch ihr Geheimnis bewahrt. Ein idealer Ort der sinnlichen Schulung.
Was haben Flussuferläufer und Tamariske gemeinsam?
Sie alle leben in einem Lebensraum, der heute mehr denn je von Veränderungen bedroht ist: Unregulierte, natürliche Fließgewässer, die zugleich die Lebensadern unserer Landschaft darstellen! Im Nationalpark Gesäuse jedoch finden Sie noch letzte naturnahe Abschnitte eines der ehemals prächtigsten Flussläufe Österreichs, der Enns.
An einem riesigen Spieltisch können Sie Flusssysteme nachbauen, „selbst gefördertes“ Wasser durch enge Felskatarakte oder inmitten sanfter Schotterflächen rinnen lassen und so die Dynamik von Fließgewässern auf eindrucksvolle Weise kennen lernen. Gemütlich auf der Baumbank unter der alten Buche sitzend, haben Sie dann die Wahl: wollen Sie meditieren und im Hintergrund die „Vier Jahreszeiten“ von Vivaldi hören oder lieber aktiv die Geschichte, die die Buche über die Lettmair Au erzählt, mitgestalten? Weiters erwartet Sie eine Reise durch die Jahreszeiten sowie eine Station zum Thema Totholz.
 
Ausgangspunkt:
Weidendom, an der Abzweigung nach Johnsbach
Länge: 1,5 Kilometer (Rundweg)

Rastplätze:
mehrere Sitzmöglichkeiten entlang des Weges

Öffnungszeiten: Anfang Mai bis Ende Oktober

Steigungen:
gering

Belag:
gewalzter Kiesweg, Holzstege, Asphalt, durchgängig mit Kinderwägen und Rollstühlen befahrbar

Wilder John

Erlebnisweg "Der wilde John"
Der Erlebnisweg „Der wilde John“ ist durch seine attraktive Lage entlang des Johnsbaches einer der beliebtesten Wanderwege im Nationalpark Gesäuse. Begeben Sie sich auf die Spur des „wilden Johns“ und entdecken Sie die Besonderheiten des Johnsbach-Tales.

Weiterlesen

Ökologischer Fußabdruck

Wie viele Erden bräuchten wir Österreicher eigentlich im Durchschnitt für unseren ökologischen Fußabdruck. Soviel sei verraten: eine reicht nicht!!
Wer weiß wie man Ressourcen einsparen kann findet am schnellsten durch das Labyrinth.

Weiterlesen

Buch dir deinen Guide!

… von der Kunst, die Natur zu lesen…

Mit einem Ranger des Nationalparks Gesäuse unterwegs zu sein, verbindet eine einzigartige Naturlandschaft mit einer unterhaltsamen und fachkundigen Führung. Das Wissen um die naturkundlichen Besonderheiten des Gebietes und eine umsichtige Betreuung machen diese Wanderungen zu einem einzigartigen Erlebnis für eine ganze Gruppe!

Zu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger! Eine Orchideenwanderung im Frühsommer zu ihrem Wunschtermin, mit Arbeitskolleginnen und –kollegen im Waldläufer-Camp die Natur hautnah erleben, oder einfach eine Hüttenwanderung auf den Spuren der Gesäusepioniere…

Wir organisieren gerne jede gewünschte Tour in Begleitung eines erfahrenen Nationalpark Rangers zu Ihren Traumzielen im Nationalpark Gesäuse! Auf kurzweilige Weise werden faszinierende Tatsachen erklärt, die Formensprache der Natur entschlüsselt und Verborgenes entdeckt. Unsere Nationalpark Ranger garantieren mit ihrer zertifizierten Ausbildung und langjährigen Erfahrung ein optimales Naturerlebnis.
Wenn Sie höher hinaus wollen, den Felsen be-greifen möchten und sicher am Seil geführt werden möchten, organisieren wir gerne auch einen naturkundlich geschulten Bergführer.

Wenden Sie sich mit Ihren Wünschen an uns! Wir arrangieren gerne Ihre persönliche Tour nach Vereinbarung im Infobüro Admont!

Gesäuse gibt Kraft - Erlebnisurlaub im Nationalpark Gesäuse

Schroffe Kalkgipfel und das Durchbruchstal der Enns bilden den nordöstlichen Teil der Ennstaler Alpen von Österreich - das Gesäuse. Das Gesäuse wurde erst im Jahre 2002 zum Nationalpark erklärt. Im Sommer hält das bezaubernde Gebiet zahlreiche Attraktionen, Naturwunder und Ausflugsziele bereit.

Eine Reise in den Mikrokosmos beim Weidendom...

Unter dem Mikroskop entdecken Sie Tiere die Sie noch nie zuvor gesehen haben. Betrachten Sie das Schneidewerkzeug einer Ameise oder die Geburt eines Wasserflohs.

Nachdem sie mit dem Kescher im Tümpel nach Leben gefischt haben, sollten Sie sich unbedingt unter dem Mikroskop ansehen was sich da so alles bewegt. Oder Sie nehemen einen Spaten und sehen nach, was in so ein bisschen Erde alles kreucht und fleucht.

Öffnungszeiten:
Mai, Juni: Samstag, Sonntag, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr
Juli, August, bis Mitte September: täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
September: Samstag, Sonntag, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr

Erholen Sie sich in unserem Hotel von den Ausflügen im Gesäuse

Im Hotel Stiegenwirt können Sie sich von Ihren ausgedehnten Winter- oder Sommertouren erholen. Stillen Sie ihren Hunger im gemütlichen Restaurant. Lassen Sie sich die Forelle und den Saibling aus Ybbstal, sowie das Wildfleisch aus dem Gesäuse schmecken. Genießen Sie außerdem die Vorspeisen, Suppen, Salate und Desserts. Freuen Sie sich auch auf Ihr Frühstück mit selbst gemachten Marmeladen, Tees mit Kräutern aus dem Gesäuse, Apfelsaft vom Bauern und leckerem Schafskäse.

Nach einem anstrengenden und abenteuerlichen Tag wird das Schwitzen in der Sauna oder im Dampfbad zu einer Wohltat. Das Hotel ist mit einem Wellnessbereich ausgestattet. In der Infrarotkabine holen Sie sich Streicheleinheiten für die Seele.
In unserem Hotel müssen Sie auf nichts verzichten. Mit Hilfe des Trekking- und Mountainbikeverleihs können Sie sich direkt ins Abenteuer stürzen. Die Nutzung der Saunalandschaft, inklusive Ruheraum und Infrarotkabine ist im Hotel jederzeit kostenlos möglich. Die Komfortzimmer sind mit Dusche und Satellitenfernsehen ausgestattet.

Im Juli und August erwartet Sie ein besonders tolles Angebot unseres Hotels. Mit der Wildwundercard erlangen Sie freien Zutritt zu mehr als 40 Attraktionen der Umgebung. Lassen Sie ihre Kinder zum Walddetektiv ausbilden, besuchen Sie die Erlebniswelt Mendlingtal oder die Wasserlochklamm. Darüber hinaus beraten wir Sie gern über schöne Ausflugsziele in der näheren Umgebung. Unser Hotel bietet einen idealen Ausgangspunkt.

Feines Essen Demo Gutes Leben
  • Adresse

    Gasthof Stiegenwirt
    A-8923 Landl, Palfau 159

    Tel.: +43 (0) 3638 / 219
    Fax:  +43 (0) 3638 / 219 - 4

    eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Öffnungszeiten:
    Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag geöffnet.
    Küche durchgehend von 11:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.
    Restaurant Montag und Donnerstag geschlossen.
    Anreise jederzeit möglich!
    Kontakt außerhalb der Restaurant-Öffnungszeiten:
    +43 (0) 664 / 41 44 251

    Tischreservierung und Zimmeranfrage

     

    NPGesaeuse 200        NP Partner 200    ARNPG 200          STMK Herz          NuP Logo          Hochkar 170